EINFÜHRENDE WORTE IN DIE ASTROLOGIE

Astrologie ist das uralte Wissen um die Zusammenhänge zwischen unserem Sonnensystem und dem Verhalten der Menschen. Das Wort Astrologie leitet sich aus dem Griechischen ab: "astron" bedeutet der "Stern" und "logos" bezeichnet den "Geist". Die Astrologie untersucht die Positionen von Sonne, Mond und Planeten zum Zeitpunkt der Geburt und betrachtet die Konstellationen am Himmel aus der Perspektive des Geburtsortes eines Menschen.
Aber nicht alle Sterne des unendlichen Universums lassen Rückschlüsse auf den Menschen zu. Neben Sonne und Mond werden die Stellungen der acht erdnahen Planeten unseres Sonnensystem berücksichtigt. Das sind: Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn Uranus, Neptun und Pluto.


Aus der Konstellation dieser Planeten zur Geburtszeit läßt sich die Grundstruktur der Persönlichkeit eines Menschen ablesen. Zunächst besteht ein astrologisches Geburtsbild aus Symbolen. Um diese Symbole in Sprache und konkrete Beispiele zu übersetzen, bedient man sich des Wissens der Psychologie (psychologische Astrologie).

Anders als viele Laien glauben, geht die Astrologie jedoch nicht davon aus, daß die Sterne einen Mensch bei seiner Geburt "prägen". Genau umgekehrt nehmen Astrologen an, daß jeder Mensch mit seinem persönlichen Charakter genau zu dem Zeitpunkt geboren wird, an dem die zu ihm passenden Planetenkonstellation herrscht.


Wissenschaftlich bewiesen werden konnte die Astrologie bisher noch nicht. Trotzdem helfen astrologische Deutungen den Menschen bereits seit mehreren tausend Jahren.

Astrologie ist ein uraltes Wissen um die Zusammenhänge zwischen dem Sonnensystem und dem Verhalten der Menschen. Man untersucht die Positionen von Sonne, Mond und Planeten zum Zeitpunkt und aus der Sicht des Geburtsortes eines Menschen. Daraus lässt sich die Grundstruktur der Persönlichkeit dieses Menschen ablesen. Erkenntnisse aus der humanistischen Psychologie, z.B. die Archetypenlehre von C.G.Jung, sowie neuste Computertechnik ergänzen die Astrologie, so dass immer detailliertere Beschreibungen der Persönlichkeitsstruktur eines Menschen möglich werden.

Dabei geht die Astrologie nicht davon aus, dass ein Mensch bei seiner Geburt von den Sternen "geprägt" wird. Es scheint vielmehr ein Phänomen zu geben - C.G.Jung nannte es Synchronizität - wonach gleichzeitig an verschiedenen Orten Situationen mit demselben Symbolgehalt ablaufen. Das würde heissen: ein Mensch mit einem bestimmten Charakter wird zu einem ihm gemässen Zeitpunkt mit einer zu ihm passenden Planetenkonstellation geboren.

Ein astrologisches Geburtsbild besteht aus Symbolen. Um diese Symbole in Sprache und konkrete Beispiele zu übersetzen, bedarf es der Psychologie. Diese bietet ein allgemeines Grundwissen über Entwicklung und Verhalten des Menschen, über die Prägung durch die Umwelt und über das Unbewusste, über Ängste und Träume. Die Astrologie ermöglicht es, die individuellen Schwerpunkte zu erkennen. Möchte jemand mehr über sich, seine Prägungen aus der Kindheit und seine unbewussten Motivationen wissen, so kann eine astrologische Beratung Zusammenhänge aufdecken und bewusst machen. Sie zeigt Lösungswege auf. Fixfertige Rezepte bietet sie jedoch nicht.

Die Aussagemöglichkeiten der Astrologie können an einem Beispiel erklärt werden. Jeder entwickelt im Laufe der ersten Lebensjahre verschiedene Persönlichkeitsteile wie Wille, Gefühle, Verstand etc. Diese Teilpersönlichkeiten kann man sich als einzelne Schauspieler vorstellen, die miteinander das Bühnenstück "Leben" dieses Menschen spielen. Die Astrologie beschreibt die Schauspieler, ihre Qualitäten und Schwächen und ihre Beziehungen zueinander. Über das Stück, das der Regisseur daraus macht, kann die Astrologie nicht viel aussagen. Es entspricht dem freien Willen des Menschen.


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!